Hansestadt Havelberg

Ganz im Norden des ostelbischen Teils der Altmark liegt die Hansestadt Havelberg. Direkt an der Havel und inmitten des Elbe-Havel-Winkels gelegen, ist Havelberg umgeben von einmaligen Auen- und Flusslandschaften mit seltenen Tier- und Vogelarten.

Havelberg kann eine über 1000 jährige Geschichte vorweisen, so war sie Hansestadt und Bischofssitz. Nahe der Grenze zu Havelland und Prignitz laufen hier verschiedene Rad-, Reit- und Wanderwege zusammen. Seit 2001 ist die Hansestadt ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Tourist-Information Havelberg
Uferstraße 1
39539 Hansestadt Havelberg

Telefon 039387-79091 
Fax 039387-79092

tourist-information(at)havelberg.de
www.havelberg.de

Havelberg

Kleine Stadt mit großer Vergangenheit

Havelberg blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück. Aufgrund der einmaligen Lage an Havel und Elbe waren Schiffbau und Fischerei von großer Bedeutung. Havelberg war von Anbeginn Mitglied im Hansebund und über 120 Jahre Hansestadt. Das Wahrzeichen der Stadt, der Dom St. Marien und das dazugehörige Kloster zeugen noch heute von Havelberg als Bischofssitz.

Eine lange Tradition hat der Havelberger Pferdemarkt, der jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht und der größte seiner Art in Norddeutschland ist.

Havelberg

Natur im Elbe-Havel-Winkel

Westlich der Hansestadt Havelberg mündet die Havel in die Elbe. Das Mündungsgebiet mit den vielen Seitenarmen der Flüsse bildet eine einmalige Auenlandschaft. Für viele, teils bedrohte Vögel ist der Elbe-Havel-Winkel ein wichtiges Gebiet zum brüten, rasten und überwintern. Kraniche, Schwäne und Gänse machen hier Rast und selbst Fischadler und Schwarzstorch kannst du hier noch finden. Biber und Fischotter fühlen sich hier ebenfalls wohl.

Ob auf dem Boot, dem Fahrrad oder zu Fuß, hier kannst du einzigartige Natur erleben und die Ruhe und frische Luft genießen.

Wir nutzen Cookies

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools gemäss unserer Datenschutzerklärung, um dir ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.