Natur erleben in der Altmark

In der Altmark gibt es viele naturbelassene Landschaften und Naturschutzgebiete, die Rückzugsort für seltene Tier- und Pflanzenarten sind. Hier kannst du verschiedenste Naturlandschaften wie Heide, Moor und Elbauen erleben.

So vielfältig wie die Natur in der Altmark sind auch die Möglichkeiten, die Natur vor Ort zu entdecken. Klassische und beliebte Aktivitäten sind vor allem Radfahren, Wandern und Reiten. Beim Paddeln und Angeln auf den Flüssen und Seen der Altmark kannst du die Natur am Wasser erleben.

Wald

Vielfältige Natur

In der Altmark findest du Auenlandschaften der Elbe, Moore, Feuchtwiesen und Heidelandschaft. Und sogar Berge gibt es hier! Die Hellberge bei Zichtau, die knapp 160 Meter Höhe erreichen, werden daher „Altmärkische Schweiz“ genannt.

Viele Naturlandschaften der Altmark sind Rückzugsgebiete von seltenen Vögeln, Tier- und Pflanzenarten und daher Schutzgebiete. Mit etwas Glück kannst du hier Biber und Fischotter beobachten, Laub- und Moorfrösche, und natürlich zahlreiche Vogelarten vom eindrucksvollen Rotmilan bis zur kleinen Uferschwalbe.

Elbauen

Naturerlebniszentrum Buch

Mitten in den Elbauen, im kleinen Ort Buch, hat der Nabu e.V. sein Zentrum für Ökologie, Natur- und Umweltschutz (kurz ZÖNU) eingerichtet. Es liegt inmitten von Naturschutzgebieten und in der storchenreichsten Region ganz Deutschlands.

Dort gibt es verschiedene geführte Exkursionen, eine Liveübertragung aus dem Storchennest, praktische Tipps für den Naturschutz, eine Unterkunft und einen Fahrradverleih. Gerade für Kinder bietet das ZÖNU vieles von einem Naturspielplatz bis hin zu geführten Wanderungen und einem Ferienlager.

Wir nutzen Cookies

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools gemäss unserer Datenschutzerklärung, um dir ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.