Hansestadt Osterburg

Im Norden des Landes liegt am Fluss Biese die Hansestadt Osterburg. Osterburg ist bekannt als „die Spargelstadt“, aber auch als Karnevalshochburg und Stadt des Sports.

Schon von weitem ist die Kirche St. Nicolai zu sehen, eines der ältesten erhaltenen Gebäude der Stadt und eine typische backsteingotische Hallenkirche. Der historische Stadtkern ist geprägt von vielen Fachwerkhäusern und lädt zum Schlendern ein.

Stadt- und Touristinformation Osterburg
Großer Markt 10
39606 Hansestadt Osterburg (Altmark)

Telefon (03937) 895012
Fax (03937) 895310

stadtinfo(at)osterburg.de
www.osterburg.de

Osterburg Innenstadt

Spargel und Kultur

Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts trägt Osterburg den Beinamen „die Spargelstadt“, da hier die Deutsche Spargelhochzuchtgesellschaft gegründet wurde. Jedes Jahr im Mai feiert die Stadt das berühmte Gemüse mit dem Spargelfest und der Krönung der Spargelkönigin.

Doch Osterburg ist mehr als nur Spargel. Mit der Landessportschule ist die Stadt über die Landesgrenzen hinaus als Zentrum des Sports bekannt. Von der hier stark verwurzelten Karnevalstradition bis hin zu den jährlich stattfindenden Osterburger Literaturtagen gibt es kulturell viel zu erleben.

Osterburg

Sehenswertes in Osterburg

Im historischen Stadtkern kannst du neben vielen schönen Fachwerkhäusern die backsteingotische Kirche St. Nicolai und die Kapelle St. Martin aus dem 9. Jahrhundert entdecken. Ein schöner Weg zum Spazieren, Radfahren und Joggen ist die ehemalige Wallanlage, die als „Wallpromenade“ um den Stadtkern führt.

Der Fluss Biese schlängelt sich durch die Stadt und lädt zum Spazieren,  zum Angeln und zum Paddeln ein. Ein beliebtes Ausflugsziel bei Osterburg ist der Krumker Schlosspark, der als einer der schönsten Parks in der Altmark gilt.

Wir nutzen Cookies

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools gemäss unserer Datenschutzerklärung, um dir ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.