Pilgern auf dem Jakobsweg

Bereits seit einigen Jahren wird an vielen Orten die alte Tradition des Pilgerns wiederentdeckt. Am bekanntesten ist wohl der Jakobsweg, der ins spanische Santiago de Compostela führt. In Zusammenarbeit mit dem Land und dem Wanderverein Sachsen-Anhalts haben mehrere Kirchen die alten Routen als ökumenischen Pilgerweg wiederbelebt, so auch in der Altmark.

Der Jakobsweg in der Altmark

Du kannst auf dem Jakobsweg durch die Altmark pilgern. Oder den Pilgerweg nach Santiago de Compostela hier in der Altmark beginnen.

Von Brandenburg an der Havel aus führt der Jakobsweg in und durch die Altmark Richtung Magdeburg und weiter in den Süden. Stationen des Jakobswegs in der Altmark sind die Kirche St. Anna in Großwulkow, das Prämonstratenserstift St. Marien und St. Nikolai in Jerichow, die Kirche St. Stephan in Tangermünde und St. Jacobi in Stendal.

Überall dort kannst du als Pilger innehalten, du empfängst den Pilgersegen und kannst deinen Pilgerausweis stempeln lassen.

Der Jakobsweg in Sachsen-Anhalt

St. Jakobusgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Präsident Pfarrer Sebastian Bartsch
Kirchplatz 3
06333 Hettstedt
 

Pilgerberatung: Pfarrer Roland Jourdan

+49 39089 98213
roland.jourdan(at)gmx.de
www.jakobusweg-sachsen-anhalt.de

Wir nutzen Cookies

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools gemäss unserer Datenschutzerklärung, um dir ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.